Wie schreibt man ein Anschreiben: Der Guide für 2019

Warum muss ein Anschreiben sein? Ist der Lebenslauf nicht genug?

Ein gut verfasstes Anschreiben gibt dir die Möglichkeit, Werbung für dich in einem erzählerischen Format zu machen und dem Arbeitgeber zu erklären, warum du der ideale Kandidat bist. Deswegen solltest du unbedingt eines schreiben.

Du wirst damit dem potentiellen Arbeitgeber dein Interesse deutlich machen und zeigen, dass du diese Position so sehr willst, dass du dir die Zeit nimmst, ein individuelles Anschreiben zu verfassen.

Bei langen Briefen besteht das Risiko, dass nur ein kurzer Blick darauf geworfen wird, aber es gibt keinen Recruiter, der sich nicht die Zeit für eine halbe Seite Text nimmt – vor allem, wenn es einen vielversprechenden Lebenslauf dazu gibt.

Ein Anschreiben ist deine Gelegenheit zu erklären, wer du bist, was du kannst und wie du Probleme löst. Du kannst dich darin näher beschreiben, deine Persönlichkeit zeigen und deine Professionalität. Schließlich sollte ein Anschreiben Werbung für dich und deine Stärken machen und den Arbeitgeber überzeugen, dass du für das Unternehmen von Nutzen bist.

Daher gehört zu jedem Lebenslauf ein überzeugender Begleiter: das Anschreiben - die Geschichte hinter den wichtigsten Punkten deines Lebenslaufs.

Solltest du keine Lust zum Lesen haben, spare dir die Zeit und nutze unseren kostenlosen Lebenslauf- und Anschreiben-Ersteller. Alle Tipps sind hier bereits integriert und helfen dir, einen passenden Lebenslauf und ein aussagekräftiges Anschreiben zu verfassen.

Inhalt des Guides:

  1. Passendes Anschreiben
  2. Briefkopf
  3. Einleitung
  4. Hauptteil
  5. Call to Action
  6. Grußformel

Kaiptel 1: Wie verfasst mein passendes Anschreiben zur Stellenbeschreibung?

Ein gutes Anschreiben sollte kurz sein, aber wenn du dich für viele verschiedene Positionen bewirbst, wird es anstrengend zu jeder Bewerbung ein passendes Anschreiben zu verfassen. Das verleitet oft dazu, ein generisches Anschreiben zu verfassen und nur den Firmennamen zu ändern.

Wenn du das tust, bleiben dein Lebenslauf und Anschreiben jedoch höchstwahrscheinlich sowohl vom ATS (Applicant Tracking System), also einer Software zum Auslesen der Bewerbungen, oder dem Recruiter unbeachtet – denn es fehlt die Relevanz. Im Durchschnitt kommen auf jede offene Stelle 250 Bewerbungen, von denen nur vier bis sechs zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden. So werden 98% der Lebensläufe und Anschreiben als aufgrund von Irrelevanz abgelehnt.

Verwende niemals dasselbe Anschreiben für unterschiedliche Bewerbungen. Anstatt generische Lebensläufe und Anschreiben an Hunderte Unternehmen zu senden, konzentriere dich lieber auf die, die dich am meisten ansprechen und investiere etwas mehr Zeit.

Finde fünf gute Unternehmen. Richte deinen Lebenslauf auf jedes einzelnen aus und passe dann dein Anschreiben an, um den Lebenslauf darin etwas mehr auszuführen. Am kommenden Tag kannst du das für fünf weitere Unternehmen tun. Es bringt nichts auf einmal wahllos Bewerbungen rauszuschicken, dein Ziel ist es schließlich, einen Job zu bekommen, den du auch wirklich magst.

Bereite dich mit Fragen vor

Bevor du mit dem Anschreiben beginnst, solltest du das Unternehmen, das dich interessierst besser kennen lernen. Schau dir die Stelle, auf die du dich bewerben willst genau an. Lese dir die Website des Unternehmens durch und sofern vorhanden auch die Neuigkeiten dazu. Dir muss das Unternehmen, die Werte und die Kultur zusagen, bevor du dich bewirbst. Dann es ist auch viel einfacher eine überzeugende Bewerbung zu verfassen.

Fragen die du dir bei deiner Recherche zu deinen favorisierten Unternehmen stellen solltest:

  • Was kannst du über den Job sagen?
  • Was kannst du besonders gut und welche Vorteile kannst du dem Unternehmen bringen?
  • Wie passt dein persönliches Ziel zur Position oder zum Unternehmen?
  • Was reizt dich an der Firma?

Verfasse dein Anschreiben erst, wenn du für dich eine Antwort auf diese Fragen gefunden hast.

Ein Anschreiben dient dazu, zwei wesentliche Punkte kurz zu erläutern: Deine Stärken und wie sie dem Unternehmen nützen können.

Beachte diese zwei einfachen Regeln und baue im Anschreiben auf den Informationen aus deinem Lebenslauf auf. Sei dabei so genau wie möglich und arbeite heraus, wie deine angegebenen Erfolge und Fähigkeiten aus dem Lebenslauf den Anforderungen des Unternehmens entgegenkommen.

6 Grundregeln für das Verfassen eines aussagekräftigen Anschreibens

Ein Anschreiben zu verfassen ist nicht so schwer, wenn man ein paar einfache Regeln beachtet:

  • Halte es so kurz wie möglich und komme schnell auf den Punkt. Schreibe nicht mehr als eine Seite und nicht mehr als vier Absätze.

  • Dein Anschreiben sollte nur zwei Dinge behandeln: Deine Stärken und wie sie dem Unternehmen zugute kommen können.

  • Verfasse dein Anschreiben gezielt zu den wichtigsten Aussagen deines Lebenslaufs. Lebenslauf mit Anschreiben haben die größte Wirkung, wenn sie sich ergänzen.

  • Schreibe für jede offene Stelle einen individuellen Lebenslauf mit passendem Anschreiben, um sicherzustellen, dass du so genau wie möglich dem Kandidatentyp entsprichst, den das Unternehmen sich wünscht.

  • Dein Anschreiben sollte nur die Kontaktdaten des Unternehmens, deine persönlichen Kontaktdetails, eine Begrüßung, eine Einleitung, den Hauptteil, einen Call-to-Action und die Grußformel enthalten.

  • Nutze ein paar Zahlen, denn auf dem Arbeitsmarkt sind sie oft aussagekräftiger als Worte. Veranschauliche dein Können anhand von Statistiken genauso, wie du es bereits in deinem Lebenslauf gemacht hast. Die Zahlen zeigen, dass du verstehst, wonach ein Unternehmen bei einem Mitarbeiter sucht, und du diese Ergebnisse liefern kannst.

Hier findest du ein paar Beispiele von Anschreiben, die mit dem Tool von Wozber erstellt wurden:

Marketing Projektmanagerin Anschreiben Beispiel

Kapitel 2: Was gehört in den Briefkopf?

Verwende den Briefkopf, den du auch in einem Geschäftsbrief nutzen würdest. Dazu gehören: dein vollständiger Name, deine Adresse, die Kontaktdaten des Personalverantwortlichen und deine Kontaktdaten. Das ist wichtig, denn es kann sein, dass dein Anschreiben und dein Lebenslauf im großen Stapel auf dem Schreibtisch des Personalverantwortlichen voneinander getrennt werden.

Adressiere deinen Brief an eine Einzelperson. Gib dabei den Namen des Recruiters mit "Herr" oder "Frau" an und vermeide das generische "Sehr geehrte Damen und Herren". Nichts könnte unpersönlicher sein. Sei in deiner Ansprache so genau wie möglich! Nutze die Website des Unternehmens oder das LinkedIn- oder Xing-Profil, um den Namen des Abteilungsleiters oder Personalchef der offenen Stelle herauszufinden.

Kapitel 3: Was gehört in die Einleitung?

Der erste Absatz sollte nur deine Einleitung sein. Erzähle hier kurz, wer du bist und lass den Arbeitgeber wissen, wie du von der offenen Stelle erfahren hast. Erwähne, inwiefern deine Karriereziele mit den Unternehmenszielen übereinstimmen.

  • Wer bist du?
  • Was ist deine Expertise?
  • Wie hast du von der Stellenanzeige erfahren?
  • Wieso willst du dich bewerben?

Beispiele Einleitung

  • Schon länger verfolge ich den Werdegang und Auftritt von XYZ und möchte nun die Chance ergreifen und mich als Designer bewerben.

  • Ich möchte mich mit großem Interesse um die Stelle als Business Analyst in XYZ bewerben. In den letzten fünf Jahren habe ich als Office und Business Manager die Berufserfahrung gesammelt, die für diese Stelle gesucht wird.

  • Ich bin sehr an der Stelle als Project Manager zum nächstmöglichen Eintrittsdatum interessiert. Angesichts der Jobanforderungen, die Sie in der Stellenbeschreibung angegeben haben, glaube ich, dass ich der perfekte Kandidat für die Stelle bin.

  • Mit Begeisterung habe ich die offene Stellenanzeige in der Verwaltung von XYZ gelesen. Angesichts der Jobanforderungen, die Sie in der Stellenbeschreibung angegeben haben und der Erfahrung, die ich mitbringe, bin ich überzeugt, der perfekte Kandidat zu sein.

  • Nachdem wir gestern bereits telefonischen Kontakt hatten, möchte mich nun schriftlich bei Ihnen um die offene Stelle im Vertrieb bewerben – und hoffe, dass ich bald das Vertriebs-Team dieser großartigen Firma tatkräftig unterstützen kann.

  • Ich habe in diesem Jahr meinen Abschluss an der Frankfurt School of Finance & Management im Bereich Marketing gemacht. Auch wenn ich bisher keine Berufserfahrung nachweisen kann, habe ich in den Seminaren zu Werbung, Management, Finanzen und Business ein solides Wissen erlangt, das ich nun gerne zum Einsatz bringen möchte. Ich möchte meine Karriere nicht irgendwo beginnen, sondern dort, wo ich mein Wissen und meine Leidenschaft für den Bereich Marketing und Management voll einbringen kann. Deshalb freue ich mich sehr, dass ich mich bei ihnen um die Stelle YXZ bewerben kann.

  • Mit Begeisterung habe ich die offene Stellenbeschreibung als Sales Manager bzw. Vertriebsleiter in Ihrem Unternehmen gelesen. Laut der Stellenbeschreibung und mit der Erfahrung, die ich mitbringe, bin ich überzeugt, der richtige Kandidat für diese Stelle zu sein.

  • Aufgrund meiner jahrelangen Erfahrung mit administrativen Aufgaben im Bereich E-commerce und Werbung, möchte ich mich für die offene Stelle bewerben. Ich würde mich sehr über ein persönliches Gespräch mit Ihnen freuen.

  • Ich möchte mich gerne um die offene Stelle als Digital Marketer bewerben, da ich mein Knowhow gerne in ihrem Unternehmen einbringen möchte und meine Erfolgsbilanz bei der Durchführung von Online-Werbung bei Ihnen fortsetzen.

  • Die offene Stelle als Business Analyst ist eine großartige Chance, die ich gerne ergreifen möchte. Ich habe in den vergangenen fünf Jahren als Office und Business Manager gearbeitet und bringe die nötige Erfahrung mit. Diese würde ich gerne bei Ihnen zum Einsatz bringen, da die kreative Arbeit in Ihrem Unternehmen viel internes Management und eine großes Potential für Wachstum bietet.

  • Obwohl ich als Handelsvertreter bisher keine direkte Erfahrung im Marketing nachweisen kann, möchte ich mich dennoch um die offene Stelle bewerben. Ich kenne alle Vertriebs- und Kommunikationstechniken, die für einen Marketingmanager unerlässlich sind, da als Handelsvertreter Marketing stets eine Rolle gespielt hat. Ich strebe eine berufliche Veränderung an und würde mich sehr über die Möglichkeit in ihrem Unternehmen freuen.

Kapitel 4: Was gehört in den Hauptteil?

Im zweiten Absatz geht es um die Vorteile, die du mitbringst. Warum sollten sie sich für dich entscheiden? Wie kannst du dem Unternehmen helfen?

Du solltest dem Personalvermittler verdeutlichen, warum er / sie sich für dich interessieren sollte. Markiere einige wertvolle Punkte aus deinem Lebenslauf, die zur Jobbeschreibung passen. Nutze einige Statistiken, um deine Bemühungen und Erfolge in früheren Positionen zu veranschaulichen.

Warum bist DU für den Job geeignet? Was trifft aus deiner bisherigen Berufserfahrungen und deinen Fähigkeiten die Anforderungen des Unternehmens?

Nutze die Informationen, die du in deiner Recherche gesammelt hast. Betone dabei, wie du dem Unternehmen helfen kannst, IHRE Ziele zu erreichen.

Beschreibe dein Karriereziel in Bezug auf die Stelle, für die du dich bewirbst. Gib dabei die Fähigkeiten und Erfahrungen an, nach denen in der Stellenanzeige gefragt wird.

Beispiele für den Hauptteil eines passenden Anschreibens

  • In den vergangenen vier Jahren habe ich bei diversen Designprojekten mitgearbeitet bei denen Webseiten, Out Of Home Kampagnen, Print-Werbung, Brand Logos und Buchillustrationen entstanden sind. Dank Adobe Creative Suite und einem großartigen Team, konnten wir insgesamt 70 Webseiten für Brands wie Zeiss, Lufthansa und das Vice Magazin umsetzen. Mein umfassendes Wissen reicht von der ersten Idee bis zur Markenstrategie und das würde ich gerne bei Ihnen und Ihren Kunden wie Dove und Milka zum Einsatz bringen. Darüber hinaus würde ich mich freuen, Sie sowohl bei Pitches als auch dem Tagesgeschäft zu unterstützen.

  • Ich bin ein Business-Analyst mit langer Berufserfahrung. Ich habe in den vergangenen Jahren anhand moderner digitaler Tools beispielsweise Workflows um 20% effizienter gestaltet. Ich kann sowohl SWOT-Analysen durchführen, sowie Fall-, Daten- und Geschäftsprozessmodellierung erstellen und dabei monatliche Ziele kontinuierlich übertreffen. Das aktuelle jährliche Umsatzwachstum von XYZ beträgt 3,2%, aber ich bin zuversichtlich, es in den kommenden 10 Monaten verdoppeln zu können. Gerne würde ich mein Können bei Ihnen unter Beweis stellen.

  • Ich arbeite seit über drei Jahren in der digitalen Werbung und Marketing. Was mich am meisten daran begeistert ist das dynamische Umfeld, dem ich täglich mit meiner Kreativität begegne. Gemeinsam mit dem Team von XYZ entwickle ich moderne und innovative Lösungen für mehr als 45 Kunden, verwalte Projekte mit einem Budget von mehr als 30.000 Euro und liefere kreative Konzepte, die Viral gehen wie z.B. die „Supergeil“-Kampagne von Edeka mit über 19 Millionen Aufrufen. XYZ mit seinen berühmten Kampagnen wie X und Y, wäre der perfekte Ort, um meine Arbeitserfahrung und Qualifikationen einzubringen.

  • In den letzten vier Jahren habe ich mir als Office Assistent viele administrative Fähigkeiten aneignet und stets den engen Zeitplan eingehalten. Meine Aufgaben umfassten dabei das Verfassen mehrerer Berichte und verschiedener Geschäftsformulare für ein 20-köpfiges Büro Team, die Beantwortung von mehr als 100 Anrufen und E-Mails täglich, die Planung interner Besprechungen und die Verwaltung der Kalender der Manager. Mit meinen Fähigkeiten und der Erfahrung in der Verwaltung, würde ich das XYZ-Team hervorragend ergänzen.

  • Ich habe in den letzten drei Jahren im Verkauf gearbeitet und während dieser Zeit Absatzziele um bis zu 260% gesteigert und täglich Produkte mit einem durchschnittlichen Preis von 15.000€ verkauft. Außerdem implementierte ich Retargeting-Kampagnen mit Facebook Pixel und anderen Daten-Tracking-Tools und erstellte über 20 E-Mail-Vorlagen, die als Unternehmensstandard eingeführt wurden. Ich habe ein Gespür dafür, wann es Zeit ist, Fragen zu stellen oder Zuzuhören. Ich bin analytisch und kreativ mit der nötigen Sensibilität bei Verkaufsgesprächen, was ich gerne bei XYZ zum Einsatz bringen würde, um die Verkaufsquote vom ersten Tag an zu verbessern.

  • Während meines Studiums habe ich an einem gemeinsamen webbasierten Marketingprojekt für das globale Unternehmen „Hellet Inc.“, teilgenommen, bei dem wir vier komplexe Webanalysen durchgeführt, digitale Kampagnen für AdWords und Facebook erstellt und Strategien entwickelt haben, die das Unternehmen anschließend umgesetzt hat. Wir nutzten dazu ein ähnliches Werbemodell wie das der Kampagnen von New Mood und Frenzy. Als Mitglied der Business School Student Board organisierte ich darüber hinaus verschiedene Veranstaltungen und entwickelte die Display-Werbung für Partner der Veranstaltungen, die später von der Studentenvertretung der Universität als Best Practice verwendet wurden. Mit meiner Kreativität, Leidenschaft im Bereich Marketing und meiner Ausdauer würde ich das Team von XYZ hervorragend ergänzen.

Kapitel 5: Wie sieht ein Call to Action aus?

Mit dem letzten Absatz sollte das Anschreiben angemessen enden und auf eine Aktion des Arbeitgebers hinweisen. Erinnere den Personalverantwortlichen daran, was du im ersten und zweiten Absatz beschrieben hast (wie deine Erfahrung oder deine Fähigkeiten dem Unternehmen helfen).

Das ist der Sinn eines Anschreibens: ein Aufruf zum Handeln. Lasse den Recruiter wissen, dass du auch gerne zum Vorstellungsgespräch kommst. Aber sei dabei vorsichtig: wird der letzte Absatz zu lang, schwächt er deinen Aufruf zum Handeln ab.

Beispiele zum Call-to-action des Anschreibens

  • Ich würde mich gerne persönlich vorstellen, um meine Erfahrungen zu teilen, mehr über Ihre Bedürfnisse im Bereich Grafikdesign zu erfahren und zu besprechen, wie ich das Team unterstützen kann. Ich würde mich sehr über einen Anruf oder eine E-Mail von Ihnen freuen.

  • Ich würde mich sehr über eine Gelegenheit freuen, Ihre Unternehmensziele und Möglichkeiten persönlich zu besprechen.

  • Gerne würde ich Sie bei einem persönlichen Gespräch von meinem Wissen und meinem Lerneifer überzeugen, die Bedürfnisse Ihres Unternehmens besprechen sowie Ansätze finden, wie ich Sie dabei unterstützen kann.

  • Ich hoffe, dass meine administrativen Fähigkeiten, mein erworbenes Wissen und meine Leidenschaft Ihr Interesse geweckt haben und würde mich sehr freuen, Sie in einem persönlichen Gespräch davon zu überzeugen, dass ich die optimale Ergänzung Ihres Teams bin.

  • Ich würde sehr gerne in einem persönlichen Gespräch mehr zu Ihren Bedürfnissen im Verkauf erfahren und mein Wissen teilen. Sie erreichen mich jederzeit per E-Mail und können mich auch gerne anrufen.

  • Wenn ich mit meiner Ausbildung und Leidenschaft für digitales Marketing Ihr Interesse geweckt habe, freue ich mich sehr über eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch.

  • Ich würde mich sehr freuen, in einem persönlichen Gespräch die täglichen (digitalen Marketing-) Ziele und Herausforderungen Ihres Unternehmens zu besprechen und Sie von meinen Fähigkeiten, Ideen und meiner Leidenschaft zu überzeugen.

  • Gerne würde ich meine Erfahrung im digitalen Marketing bei Ihnen einsetzen und die täglichen Herausforderungen von XYZ angehen. Ich würde mich freuen, Ihnen meine Ideen und Strategien in einem persönlichen Gespräch vorzustellen.

  • Ich bin sicher, dass ich sowohl die Berufserfahrung, als auch das Wissen mitbringe, um Ihr Unternehmen als Manager im Digital Marketing voranzutreiben. Gerne finden Sie meinen Lebenslauf als Anlage. Ich würde mich darüber hinaus sehr über ein persönliches Gespräch freuen, um die Bedürfnisse Ihres Unternehmens noch besser zu kennen zu lernen und erste Ideen zu besprechen.

  • Ich bin davon überzeugt, dass ich meine Fähigkeiten und mein Wissen im digitalen Marketing in dieser Position voll zum Einsatz bringen kann und würde mich sehr über ein persönliches Gespräch freuen.

  • Ich würde mich sehr über die Möglichgeit freuen, das Unternehmen in einem persönlichen Gespräch besser kennen zu lernen und Sie von meinen Fähigkeiten zu überzeugen.

Kapitel 5: Wie beendet man ein Anschreiben?

"Mit freundlichen Grüßen", "Beste Grüße", "Ich freue mich…." – alle diese Schlussworte sind gut, aber nichts ist besser als ein einfaches "Vielen Dank".

Es ist der taktvollste Schlusssatz für alle Arten von Briefen und E-Mails, weil er echte Dankbarkeit ausdrückt. Es ist freundlich und aufrichtig. "Vielen Dank" ist der perfekte Abschluss für jeden Brief.

Ein weiteres Beispiel: "Danke für Ihre Zeit".

Zusammengefasst: Überzeuge davon, dass du der perfekte Kandidat bist.

Das Anschreiben ist deine Gelegenheit, die Geschichte hinter den wichtigsten Punkten deines Lebenslaufs zu erzählen und deinen zukünftigen Arbeitgeber davon zu überzeugen, dass du genau das bist, wonach er/sie sucht.

Dein Anschreiben sollte nicht länger als vier Absätze sein und folgendes beinhalten:

  • Deine kurze persönliche Einleitung.
  • Die wichtigsten Punkte deines Lebenslaufs (die, die mit denen der Stellenbeschreibung übereinstimmen) mit einer Beschreibung, warum du aufgrund deiner bisherigen Erfahrungen und deinen Fähigkeiten die Anforderungen des Unternehmens erfüllen kannst. Es sollte den Inhalt des Lebenslaufs ergänzen und nicht wiederholen.
  • Ein Call to Action - eine höfliche Art darauf hinzuweisen, dass du zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden willst.

Ein gezielter Lebenslauf und ein passendes Anschreiben sind alles, was du benötigst um zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden. Sende es und sobald du einen Anruf erhalten hast, bereite dich auf Fragen im Vorstellungsgespräch vor.

Jetzt kostenlos Wozber nutzen!

Lebenslauf erstellen
Keine Registrierung notwendig.
Beispielhafter Lebenslauf eines Grafikdesigner
Beispielhafter Lebenslauf einer Empfangsdame
Beispielhafter Lebenslauf einer HR Managerin